Intermittent Fasting – Die besten Bücher zum Abnehmen [VEGAN]

Rezepte und Diätpläne gibts >Hier<

▶VITAMIN D3 Tropfen (Vegan)
▶Bester Wasserfilter für Zuhause
▶VITAMIN B12 Lutschtabletten (Vegan)
▶Trockenfrüchte, Nüsse & Mehr
▶VITAMIN K2 Tropfen (Vegan)
▶Hochleistungsmixer Vergleich
▶FASZIENROLLE inkl. Übungs-DVD
▶Entsafter & Saftpressen Vergleich

▶ – Intermittent Fasting – Die besten Bücher zum Abnehmen – Intermittent Fasting oder besser gesagt Kurzzeitfasten ist meiner Meinung nach das beste Mittel, um Muskeln aufzubauen und gleichzeitig Fett zu verlieren. Schaut euch auch mal das E-Book "Eat Stop Eat" an, falls ihr mehr darüber wissen wollt:

Veganer Ernährungs-Workshop inkl. Menü (31.10.15)

Veganer Ernährungs-Workshop inkl. Menü (28.11.15)

▶Unser Tipp (jede Woche neu):

Eat Stop Eat (Super E-Book):
Mein Video zu Eat Stop Eat:
Gesund und schlank durch Kurzzeitfasten:
The Fast Diet – Das Original:
Das große Buch vom Fasten:
Mein Bürostuhl:
Vlog-Kamera:

▶Bester Wasserfilter für Zuhause
▶Entsafter fürs Saftfasten
▶Vitamix – Der tolle Profimixer
▶Unsere ganzen Einkaufstipps
▶Unser Lieblings-Mixer
▶Unsere DVD für Umsteiger

Einige Links auf dieser Seite sind Affiliate-Links. Wir sind in verschiedenen Partnerprogrammen und werden am Umsatz jeder Bestellung über diese Links beteiligt, ohne dass es Mehrkosten für die Kunden gibt.

Ⓥ Alles Liebe Ⓥ
Lars & Alexandra

Besuche unsere Webseite:
Schmerztherapie Nidda:
Wir auf Facebook:
Instagram (Alex):
Instagram (Lars):

37 Gedanken zu „Intermittent Fasting – Die besten Bücher zum Abnehmen [VEGAN]“

  1. Intermitent Fasting ist echt klasse. Ich finde es einfach als ein ständiges Kaloriendefizit.

    Am besten fand ich auch das an 2 Tagen in der Woche Fasten. Allerdings nach 5 oder 6 Wochen sollte man eine Pause einlegen. Dann wird es einem doch etwas zuviel. War zuindest bei mir so.

  2. lieber Lars. kannst du mir evtl.helfen? habe eben gemerkt das mein Zahnfleisch zurück gegangen ist… ernähre mich vollwertig vegan. hatte aber noch niie probleme mit den zähnen. kann das ein mangel sein? hoffe ihr wisst vielleicht etwas 😢

    1. +Rohe Energie – Vegan & Gesund Ich verwende schon lange die Emmident aber mit Kokosöl anstatt ihre empfohlene Zahnpasta. Es ist Ultraschallbürste darum muss man nicht auf und ab Putzen so wie mit anderen Bürsten. Aber die Zahnbürste ist halt nicht Ököfreundlich so wie die Bambu Bürsten und man muss öfters die Bürste wechseln weil sie vom Ultraschall weich wird.

    2. +Claudia Apfelthaler hm… aber ich schaue penibel darauf meine zähne zu pflegen. was ich in letzter zeit geändert habe ist did zahnpasta. habe nun scho etwas länger die sante b12 paste… vieleicht mag das fleisch die nicht. werde die nun mal wider wechseln und schauen obs an dem liegt…

  3. danke für die tipps, klingt echt interessant. ich fand auch beim wasserfasten die ersten 2 tage wirklich top, dann gings bergab. werds auf jeden fall mal ausprobieren.

    1. jo und ist so einfach, ich kanns jedem nur empfehlen, hab ja selber von 165kg auf 110kg davor abgenommen in 20 Jahren, aber nie so einfach, nicht mit vegan, nicht mit Sport und nicht mit Ernährungsumstellungen! das beste es kostet nichts und bringt sogar ein Stück Bewusstheit in Dein Leben was auch für andere Dinge innerhalb des Tages fruchtbar sein werden! lg

    2. +Good Morning Germany Ⓥ Tägliche Inspiration & Gute Laune! Ⓥ
      Super das mache ich schon eine längere Zeit, auch wenn es von vielen kritisiert wird, aber wenn ich vormittags keinen Appetit mal habe, trinke ich nur Saft oder Wasser – und fertig, auch wenn manche sagen das der Körper Kalorien braucht. Werde mal reinschauen bei dir. Ich habe abgenommen und ich halte das Gewicht, das ist echt ein Wunder! 🙂

    3. Das sollte eigentlich Grundlage jedes Mahls sein, dass man darauf achtet worauf man Appetit hat und entsprechend die Nahrung dann zu sich nimmt. Wer das kritisiert, der hat wenig Erfahrung mit gesundem Essverhalten oder viel negative Erfahrungen mit Konditionierungen und traut seinem Appetit einfach nicht. Wie dem auch sei, aber dann zwanghaft von sich auf andere zu schliessen ist eh so naja… sagen wir mal vorsichtig… unbewusst 😉

  4. Danke für deine Arbeit.
    Warrior hat bei mir mal super funktioniert. Hab in den 4 Stunden echte Mengen verputzt und trotzdem gut abgenommen.

    1. Ja , mach das. Ist aber wie bei allen Diäten, die Wirkung lässt schnell nach. Dein IF ist ein interessantes Thema, aber an 2 Tagen ohne Nährstoffe sammelt sich da halt auch ein Defizit an.
      Bin ich auch nicht so der Fan von.
      Ich mach dann lieber jeden Tag eine Stunde Ausdauer, ist für mich am einfachsten. 7*500kcal sind dann auch 1 Pfund pro Woche weniger. 😉

    2. +Monte Carlo ja ist schon recht. Hauptsache du hast es kapiert. Ich bin schon 30 Jahre im Ironmanzirkus unterwegs, auch als Trainer da hab ich natürlich nix kapiert. Gut das du mich darauf hinweist. In den Jahrzehnten hab ich jede, aber auch wirklich jede Mode-Diät/Ernährungsform schon durch. Manche sogar mehrfach. Mir brauch niemand mit Wunderdiäten zu kommen. Das Fazit aus all meinen Erfahrungen ist pflanzenbasierte Ernährung und ein wenig Disziplin. Nicht mehr und nicht weniger. Es gibt keine Wunderernährung. Alles nur Geschäftemacherei. Jede Diät funktioniert eine Zeitlang, keine auf Dauer.

  5. Fasten finde ich Klasse! Früher habe ich es mal gemacht, ich hatte Energie danach wie noch nie zuvor, fühlte mich irgendwie leicht wie eine Feder usw. Toll wie vielseitig ihr seid!

  6. Eat stop Eat hatte ich auch noch gelesen, wo es noch gratis war. Sehr gutes Buch und ich werde das mit dem Intermittend Fasting wieder probieren. Danke für die Erinnerung und Motivation. Tolles Video!

  7. Lars, wie lange darf man es durchziehen?
    Und noch ein eins-die anderen Varianten zb. 4/24 usw. wie oft macht man das in der Woche? Ich würde mich über mehrere Videos freuen, da mein Mann keine Englische Bücher lesen kann und für deutsche hätte er momentan keine Zeit.

  8. Danke für die Buchvorstellungen, ich glaube ich probiere es einfach mal so, wie Du es zurzeit machst, irgendwie spricht mich das am meisten an. Hast du eigentlich noch Deinen anderen Job oder konzentrierst Du Dich jetzt voll auf YouTube?

    1. +Löwenherz Ich würde die nicht mitten in der Fastenzeit nehmen, sondern immer erst am Ende. Die BCAA führen auch zu einer Insulinausschüttung, weil es ja hochkonzentierte isolierte Aminosäuren sind. Das kann zu einer Insulinspitze führen, die kontraproduktiv ist. Ich nehme 1x täglich eine Portion BCAA (vegan) als Muskelschutz. Das sind auch genau die Aminosäuren, die bei meinem Bluttest etwas zu niedrig waren: http://www.rohe-energie.com/blutwerte-vegan/

    2. +Rohe Energie – Vegan & Gesund Also kurzum, BCAAs JA aber nicht in dem Fastenfenster. Prima Danke. Noch eine Frage zu dem Ebook, ist ja amerikanisch und der Preis in Dollar angegeben, du sagtest 20 Euro? Ist der Kurs gerade 1:1?

    3. Hab gerade mal spaßeshalber “eat stop eat” bei Amazon eingegebn, da gibt es einen scheinbar kostenlosen Download? Ist das das gleiche?? Bin ganz verwundert.

  9. Vielen Dank für eure viele Arbeit, die ihr euch macht! Ich schau immer mal wieder bei euch rein und finde immer wieder neue Anregungen. Die beiden Videos über das Intermittent Fasting sind sehr interessant. Ich habe mich eine Zeit lang mít dem Rhythmus 18/6 ernährt. Bei mir ging es nicht direkt ums Abnehmen sondern nur um Fettab- und Muskelaufbau. Leider habe ich mit dem Rhythmus nicht so viel Erfolg gehabt. 2 reguläre Fastentage einzulegen habe ich mich bisher nicht getraut, würde es aber gerne mal versuchen. Ich bin ebenfalls der Meinung (und sehe es auch an mir), dass wir viel zu viel essen für das, was wir eigentlich an Bewegung am Tag haben. Dabei ist es egal, ob es Unmengen von Gemüse und Obst oder Süßigkeiten sind. Zu viel ist zu viel und es belastet in jedem Fall den Körper!
    Ich würde mich sehr freuen über Folgevideos in dieser Richtung!
    Eine Frage hatte ich noch: hast du an den Esstagen normal HCLF gegessen oder mehr eiweißorientiert? Und gab es an den Fastentagen auch Suppen bei dir oder nur Tee, Kaffee oder gesüßtes Wasser?

  10. Auch wieder sehr informativ!
    Wüsste nur gerne mal, warum Youtube mir ständig euren Channel deabonniert, den hab ich jetzt zum 3. oder 4. Mal wieder abonnieren müssen. Zum Glück findet man eure Videos recht leicht 😉

  11. Hallo Lars. Danke für das Video. Ich würde mir aber wünschen, das du Fleisch essen nicht so “bashen” würdest. Ich vertrage z.B keine Früchte auser Früchte die einen sehr niedrigen Glucose Anteil haben. Ich ernähre mich Ketogenisch seit zwei Jahren und habe 20 Kg durch Blutglukose regulierung abgenommen, habe meine Blutdruck Tabletten die ich ein Lebenlang nehmen sollte abgesetzt und bin nicht mehr pre-Diabetikerin. Ich esse sehr viel Gemüse aber auch kleine Portionen Fleisch und Fett vom Tier. Ich weiß das du viel über die Umweltbelastung von Tierprodukten redest. Aber es ist auch nur fair, es nicht so einseitig zu betrachten. Z.B Ein Kilogramm Tomaten kommt im globalen Durchschnitt mit etwa 180 Litern Wasser aus, ein Kilogramm Salat mit etwa 130 Litern. Ein Kilogramm Avocados verbraucht 1.000 Liter. Das heißt: 1.000 Liter Wasser für zweieinhalb Avocados, und das in Orten wie Californien wo es eh schon viel Dürre gibt. Nur eine Anregung. Noch mal vielen lieben Dank für deine Videos, bitte mach mehr Videos über Fasten und die guten Effekte von Fasten. LG M

Kommentare sind geschlossen.